JETZT ANRUFEN +90 242 511 99 98 MOBIL +90 530 235 49 49 FINDEN SIE IHRE IMMOBILIE

Ausländer im Kaufrausch


Ausländer im Kaufrausch

In den ersten zehn Monaten des Jahres wurde mehr an Ausländer verkauft als in derselben Zeit im letzten Jahr. 

TUIK, das statistische Unternehmen für Hausverkäufe, gibt an, dass von Januar bis Oktober dieses Jahres 43.372 Immobilien verkauft wurden, während es im Jahr 2020 noch 40.812 waren. In diesem Zeitraum wurden Immobilien in folgenden Gebieten verkauft: 

  • Istanbul: 20,247 
  • Antalya: 8,640 
  • Ankara: 2,755 
  • Mersin: 1,870 
  • Yalova: 1,364 
  • Bursa: 1,260 
  • Izmir: 952 
  • Sakarya: 891 
  • Samsun: 811 
  • Trabzon: 750 

Es scheint, dass eine Vielzahl von ausländischen Käufern registriert wurde: Iraner stehen mit 7.188 an der Spitze der Umfrage, gefolgt von Irakern mit 6.547, Russen mit 3.658 und Afghanen mit 2.277. Deutsche, Kasachen, Kuwaitis, aserbaidschanische Türken, Amerikaner, Jemeniten und Palästinenser bilden die restlichen Zahlen. 

50,000 verkaufte Häuser wirkten wie ein Traum, aber jetzt scheint es möglich 

Es wurde vermutet, dass der Grund für die Verlangsamung der Hauskäufe im Oktober in der Änderung des Immobilienbewertungssystems vom 20. September liegt. Diese Änderung wurde durch eine Entscheidung des Ministeriums für Umwelt, Urbanisierung und Klimawandel beschlossen. Die Verordnung sieht nicht nur eine automatische Zuweisung der Wertermittlung vor, sondern erlaubt es den Unternehmen auch, ein Wertermittlungsunternehmen zu wählen. Es werden weiterhin Inspektionen durchgeführt, um sicherzustellen, dass keine betrügerischen Aktivitäten stattfinden. Wird eine solche Tätigkeit festgestellt, kann das Bewertungsunternehmen mit hohen Strafen belegt werden, die sogar zur Schließung des Unternehmens führen können. Auch die Staatsbürgerschaft könnte entzogen werden. 

Man hofft, dass die Verkäufe an Ausländer weiter zunehmen werden, da sie dazu beitragen, den stagnierenden Inlandsmarkt zu stützen. Die neue Regelung wird dazu beitragen, dass ausländische Käufer wieder Vertrauen in den Markt fassen, der durch die Behauptung, dass die Bewertungen in den vorbereiteten Berichten vom Marktpreis abweichen, ziemlich stark erschüttert wurde. Die jüngsten Wechselkurserhöhungen haben den Appetit insbesondere europäischer Käufer nicht nur zu Investitionszwecken, sondern auch für einen ernsthaften Wohnungskauf gesteigert. Die Daten zeigen, dass der durchschnittliche Wert der an Ausländer verkauften Häuser 196.000 Dollar erreicht hat. Dies kann dazu beitragen, unsere Wirtschaft zu stützen. Der Traum von 50.000 verkauften Häusern könnte verwirklicht und vielleicht, sogar übertroffen werden, so sagen Experten . 

Nachdem die Probleme im Zusammenhang mit den Bewertungsberichten gelöst sind, wird davon ausgegangen, dass die Verkaufszahlen wieder steigen werden, aber ist dies ein Thema, das in den kommenden Monaten von Analysten und anderen Organisationen genau beobachtet werden wird. 

Neuigkeiten & Einsichten

Chat
Ask a question