JETZT ANRUFEN +90 242 511 99 98 MOBIL +90 530 235 49 49 FINDEN SIE IHRE IMMOBILIE

Der Salda-See... Sind wir hier auf dem Mars gelandet?


Der Salda-See... Sind wir hier auf dem Mars gelandet?

Also, wenn Sie persönlich daran interessiert sind zu wissen, wie es auf dem Mars aussieht, dann müssen Sie nur an den Salda-See, direkt hier in der Türkei! 

Der Salda-See ist ein Süsswassersee im Südwesten der Türkei und wurde wegen seiner unfassbaren Schönheit so genannt. Seine Umgebung wird auch die Malediven der Türkei genannt, um zu vermitteln, wie beeindruckend diese Gegend ist. Die weissen Strände und türkisen Wasserflächen, die sich in tieferen Regionen dunkelblau färben, haben seit jeher Touristen angezogen. Touristen, die dieses Naturgebiet besucht haben, durften dort zelten, spazieren gehen oder baden, vor allem im Abschnitt Beyaz Adalar, der für seine ungewöhnlichen Formationen berühmt ist. Beyaz Adalar wird wegen seiner rauen weißen Erhebungen, die früher mit Wasser bedeckt waren, mit dem Mars verglichen. Der ganze Ort hat etwas "anderes" an sich, seltsam und aufregend unheimlich!

NASA 

Die Nasa hat begonnen sich für diesen Ort zu interessieren und schickte Feldforscher hierher, um die Geologie und Mineralogie zu untersuchen. Es wurden schon immer Vergleiche zwischen der Erde und dem Mars angestellt, weil sie sich sehr ähnlich sind... Schwester/Bruder/Zwillinge. Aber als die NASA bekannt gab, dass es eine Verbindung zwischen dem Salda-See und dem Jezero-Krater auf dem Mars gibt, war das der Beginn eines Konflikts. Bis vor kurzem durften Touristen den Salda-See und insbesondere den Beyaz Adalar frei begehen. Doch in einer umstrittenen Entscheidung beschloss die Regierung, den Salda-See in einer Weise zu sanieren, die den Tourismus fördert und gleichzeitig die Umwelt schützt. 

Tourismus 

Im Jahr 2019 wurde der See als besonders geschütztes Gebiet ausgewiesen, und es wurden Pläne erstellt, um die Zahl der Touristen zu kontrollieren und zum Schutz des Sees beizutragen.  Viele kleine Geschäfte wurden geschlossen und durch Souvenirstände ersetzt, die Snacks und Nippes verkaufen. Früher konnten Autos das Ufer des Sees befahren, heute führt ein erhöhter Holzsteg die Besucher am Ufer entlang und dient als Begrenzung. In zwei Kilometern Entfernung wurde ein Parkplatz mit einem elektrischen Transportsystem eingerichtet, das die Besucher zum Strand bringt. Es wurden auch neue Gebäude mit Restaurants und anderen Einrichtungen gebaut. 

There has been a lot of criticism levelled at the government for this initiative but no one can argue with the fact that the whole area of Beyaz Adalar is now clear of human litter. Some critics say that the measures taken to protect this area don’t go far enough!  They feel that Lake Salda should be treated with all the meticulousness and delicacy of a museum. Visitation should be limited and there should be more educational focus and activities. On the other hand, some scientists believe this to be an outmoded belief; that we shouldn’t ban people from somewhere so beautiful just because it is scientifically interesting. 

Neuigkeiten & Einsichten

Chat
Ask a question